Am 6. Mai wandelten wir zahlreich im Karwendel …

… auf alten Sennerinnenpfaden. Und nicht nur barfuß.

Das Barfußlaufen war im alpinen Gelände auch mehr für sehr geübte Ohne-alles-Wanderer, Bergschuhe schon eher das Richtige, aber fürs Wandern ohne Hemd und ohne Hose waren alle geübt genug.

Die Berge waren hoch, die Schluchten tief – und alles war ganz wunderbar

Für Richard Foley (Newt) war’s die Abschiedstour aus deutschen Landen.

Wunderschöne Aprilauen

Die Isar floss, der Kies knirschte, die Sonne wärmte unsere blasse Haut – Wir waren da,  und alles war ganz wunderbar.

Und die 13° in der Isar auch … wenn die Glieder erst taub sind, tut’s auch gar nicht mehr weh 😉 Und danach waren die 27° an der Luft umso schöner.

Nackter Radlrekord: Bavarian Naked Bike Ride vom Englischen

Im Englischen Garten starten wir und fahren am ersten Tag ca. 50 Kilometer und auf Wunsch an zwei weiteren Tagen bis zur Isar-Mündung. Insgesamt 181 nackte Kilometer. Der erste Tag ist Basic, die folgenden für echte Fans. Jederzeit ist ein Bahnhof in der Nähe.

 

Ca. 20 knackig-frisch Ausgeruhte starteten anno ’14
Meine Planung steht, verschiedenste Möglichkeiten nackter Termine sind im Kalender eingetragen, Pfingsten, 19.-21. Mai mit drei freien Tagen ist die erste Möglichkeit, falls warm und sonnig genug,  Ausweichmöglichkeiten folgen, sobald das Wetter passt. Die anschließende Wochenenden wird gewandert und gerudert.

Nackter Radlrekord: Bavarian Naked Bike Ride vom Englischen weiterlesen